Energiesparen

Tipps vom Elektriker zum Thema Energiesparen

In den vergangenen Jahren sind die Kosten für Strom kontinuierlich gestiegen und haben das Portemonnaie immer weiter belastet. In der näheren Zukunft wird sich dieser Trend aller Voraussicht noch weiter fortsetzen, sodass die Ausgaben noch weiter steigen werden.
Von 25.09.2020 15:29
 Tipps vom Elektriker zum Thema Energiesparen

Um diesen Belastungen etwas entgegenzusetzen, hilft nur eines: Energiesparen. In den folgenden Zeilen erhalten Sie ein paar wertvolle Tipps, wie sich effizient Strom sparen lässt. Diese Tipps stammen direkt von erfahrenen Elektrikern.

Auf hochwertige Geräte setzen

Ist ein Kühlschrank oder ein Herd defekt, steht in der Regel eine Neuanschaffung an. Wenn es der eigene Geldbeutel zulässt, sollten Sie beim Neukauf auf ein Gerät setzen, welches eine hohe Energieeffizienzklasse aufweist. Zu empfehlen sind Geräte, die die Klasse A+++ besitzen. Im Vergleich zu alten Modellen, lässt sich mit ihnen zum Teil mehr als 50 Prozent an Energie einsparen. Sicherlich sind diese Geräte erst einmal etwas teurer als vergleichbare Produkte mit schlechteren Effizienzwerten, aber schon nach ein paar Jahren haben sich die Kosten amortisiert und gleichzeitig leisten Sie einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz,

Mit Gas kochen

Wer die Möglichkeit hat, einen Gasherd anzuschließen, der sollte dies tun. Fakt ist nämlich, dass ein Gasherd nur etwa die Hälfte an Primärenergie wie ein E-Herd verbraucht. Ganz verzichtet werden sollte in jedem Fall auf den Einsatz von elektrischen betriebenen Heizkörpern. Sie zählen im regelmäßigen Betrieb zu den größten Stromverbrauchsquellen.

Das Licht ausschalten

Auch wenn es sich beim Lichtverbrauch nur um kleine Strommengen handelt, sollten Sie konsequent in allen Räumen das Licht ausschalten, in denen Sie sich nicht gerade befinden. Tauschen Sie alte Leuchtmittel gegen neue Energiesparlampen oder noch besser LED-Leuchten aus. Haben Sie Bewegungsmelder für Ihre Außenbeleuchtung installiert? Dann sollten Sie bei diesen so kurze Leuchtintervalle wie möglich einstellen. Oft reagieren Bewegungsmelder nicht nur auf Menschen, sondern auch auf Tiere wie Katzen.

Setzen Sie verstärkt auf kleine Küchenhelfer

Nicht immer ist es ratsam, den Herd zu benutzen. Kleinere Küchengeräte wie der Wasser- oder der Eierkocher verbrauchen etwa 40 Prozent weniger an Energie als eine Herdplatte. Und wo wir beim Thema Wasserkocher gerade sind: Füllen Sie in diesen nur so viel Wasser ein, wie sie wirklich benötigen. Denn: Je mehr Wasser sich in dem Kocher befindet, desto länger dauert das Erhitzen und desto mehr Energie wird verbraucht.

Auf den Stand-By-Modus verzichten

Auch wenn der Stand-By-Modus beim Fernseher oder bei der Stereoanlage sehr bequem ist: Er verbraucht einiges an Strom. Experten haben ausgerechnet, dass in einem durchschnittlichen Haushalt etwa 400 Kilowattstunden nur durch Stand-By verbraucht werden, was im Schnitt einen Anteil von zehn bis 20 Prozent an den durchschnittlichen Stromverbräuchen ausmacht. Wer bei den Geräten sich die Mühe macht und den Stecker zieht, der kann mehr als 100 Euro im Jahr mit dieser Maßnahme sparen.

Auf unnötige Akkugeräte verzichten

Genau wie der Stand-By-Modus sind mit Akku betriebene Geräte sehr praktisch, aber sie verbrauchen auch deutlich mehr an Energie als Geräte mit einem direkten Kabelanschluss. So gibt es bei Rasierapparaten, Telefonen und auch elektrischen Zahnbürsten Alternativen, die auf den Akku verzichten.

Den Anbieter wechseln

Nicht zuletzt lohnt sich beim Thema Stromsparen ein regelmäßiger Anbieterwechsel. Zumeist locken die Anbieter bei einem Wechsel mit günstigen Konditionen, die im Laufe der Zeit aber immer schlechter werden. Daher lohnt es sich, in jedem Fall vor Vertragsende immer zu schauen, welche Dienstleister günstigere Konditionen bieten. Gut geeignet dafür sind verschiedene Vergleichsportale im Internet.


Sanitäre Apokalyse - was tun zur Rettung
Sanitäre Apokalyse
Sanitäre Apokalyse - was tun zur Rettung
Garten winterfest machen - was gibt es alles zu erledigen?
Garten Winterfest machen
Garten winterfest machen - was gibt es alles zu erledigen?
Autor
Die Elektroinstallation im Haus richtig planen
Elektroinstallation

Wenn Sie bauen oder sanieren, sollten Sie sich vor der Bestellung eines Elektrikers Gedanken über Ihre Ansprüche an die Elektroinstallation machen. Der Fachmann gibt Ihnen zwar Tipps, doch richtig planen und die Menge der Steckdosen oder Lichtschalter auf Ihren Bedarf abstimmen, können nur Sie und niemand anderes.

Richtig Heizen - mit diesen Tipps können Sie Ihre Heizkosten drastisch reduzieren
Richtig Heizen

Richtig heizen und lüften ist eine Frage, die viele Eigentümer und Mieter beschäftigt. Schließlich lassen sich mit der optimalen Vorgehensweise nicht nur ein angenehmes Raumklima schaffen, sondern auf ein ganzes Jahr gesehen leicht mehrere einhundert Euro an Heizkosten einsparen.

Was ist zu tun?
Garten im Frühling

Der Frühling kommt, die kalte Winterperiode neigt sich dem Ende zu und das Wetter wird allmählich besser. Auch der Garten beginnt nun langsam, sich auf den Wechsel einzustellen. Doch worauf müssen Sie als Gartenbesitzer besonders achten? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks, damit Sie bestens vorbereitet sind.

Wie halte ich meine Regenrinne sauber?
Regenrinne

Die wenigsten von uns wissen, wie sie ihre Regenrinne richtig sauber halten können. Oftmals verschmutzt sie nämlich oder wird nicht ordentlich gereinigt, sodass sich Schmutz und Blattreste ansammeln können. Eine Verstopfung ist nicht nur ärgerlich, sondern birgt auch viele Risiken. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie Ihre Regenrinne sauber halten können.

Professionelle Gesichtsreinigung im Kosmetikstudio
Professionelle Gesichtsreinigung

Neben altersbedingten Begleiterscheinungen wie kleinen Fältchen und schwindenden Konturen leidet die Haut zahlreicher Menschen auch noch nach der Pubertät an Unreinheiten, Pickeln und Mitessern. Wenn trotz eigener Pflegeversuche keine Besserung eintritt, kann sich eine professionelle Gesichtspflege bei einer Kosmetikerin lohnen, um die Probleme in den Griff zu bekommen.

Schöne Augenbrauen durch Microblading
Microblading

Das Microblading ist eine tolle, innovative Technik der Augenbrauen-Korrektur. Dank dieser neuen Methode lassen sich gezeichnete Augenbrauen kaum mehr von echten unterscheiden. Perfekte Augenbrauen dürften nur den wenigsten Frauen vergönnt sein. Die meisten Frauen sind wohl eher unzufrieden mit ihren oft schütteren Brauen. Kahle Stellen oder gänzlich fehlende Brauen, asymmetrische oder unregelmäßige Augenbrauen können das Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen.

Zahnzwischenräume reinigen: Strahlendes Lächeln plus sauberes "Mundgefühl"
Zahnpflege & Mundhygiene

Zum Zähne putzen gehört heute auch die Reinigung des Zahnzwischenraums, weil diese Maßnahme sehr dabei hilft, die Zähne und die Mundflora langfristig gesund zu erhalten. Im Artikel erfahren Sie, warum gerade die Reinigung der "Lücken" so entscheidend für die Mundhygiene ist.

freie autoren gesucht ratgebertexte anleitungen und fachartikel ausschreibung
Freie Autoren gesucht

Für den Aufbau unseres Fachartikel Bereichs suchen wir ab sofort Autoren, die Ratgebertexte, Anleitungstexte und fachlich sauber recherchierten Content liefern möchten.

Mehr Lesen

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benütigen Sie JavaScript.
Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser!
×
Liebe Besucherin, lieber Besucher,
Hinweis:
damit wir Ihnen weiterhin Informationen zur Verfügung stellen können, akzeptieren Sie die Marketing & Partner Cookies. Hinweis:
Für guten Inhalt engagieren wir gute Autoren! Um Ihnen diesen Service bieten zu können, möchten wir Sie bitten Marketing & Partner Cookies zu akzeptieren.
Marketing & Partner Cookies.
Liebe Besucherin, lieber Besucher,
damit wir Ihnen weiterhin Informationen zur Verfügung stellen können, akzeptieren Sie die Marketing & Partner Cookies. Für guten Inhalt engagieren wir gute Autoren! Um Ihnen diesen Service bieten zu können, möchten wir Sie bitten Marketing & Partner Cookies zu akzeptieren.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Adblocker
Liebe Besucherin, lieber Besucher,
bitte schalten Sie Ihren Werbeblocker aus! Damit wir Ihnen weiterhin Informationen zur Verfügung stellen können, gönnen Sie Ihrem Werbeblocker doch eine Pause.
Für guten Inhalt engagieren wir gute Autoren! Um Ihnen diesen Service bieten zu können, schalten Sie Ihren Werbeblocker bitte aus!

So geht's:
1. Klicken Sie oben rechts auf das Adblocker-Symbol
2. Deaktivieren Sie "Werbung blockieren"
3. Laden Sie die Seite neu
0.004